Die Tahiti-Zuchtperle

Die Tahiti-Zuchtperle ist eine schwarze Südseeperle. Sie wird in einer Unterart der Pinctada Margaritifera, einer schwarzlippigen Auster, gezüchtet. Diese Muschel kann bis zu 5kg schwer und bis zu 30 cm groß werden. Erst seit den 60er Jahren werden diese Perlen in Französisch Polynesien und auf den Cook-Inseln kommerziell gezüchtet. Nachdem der Muschel dann ein Perlmuttkern sowie Mantelgewebe eingesetzt wurde, muss diese für ca. 18-24 Monate in etwa 5 bis 25 Metern Tiefe gehalten werden. In dieser Zeit bildet die Muschel eine ca. 2-2,5 mm dicke Perlmuttschicht. Nur etwa 2 bis 3 Prozent der geernteten Perlen sind von einer sehr guten Qualität.
Das Farbspektrum der Tahiti-Zuchtperlen reicht von hellgrau über beige, goldbronze, dunkelgrün, tief dunkelgrau bis hin zu schwarz. Ihre Größe misst 8-20 mm.